Elektroautos

Lange Zeit kamen Elektroautos nicht richtig in Fahrt. Nun aber scheint der Wind zu drehen. Immer mehr Hersteller bringen Serienmodelle auf den Markt.

Gemessen am Elektro-Hype, der sich in den letzten Jahren vor allem in der Presselandschaft abspielte, verlief die reale Entwicklung im Personenwagenbereich äusserst zaghaft. Das verwundert nicht, denn von der Ankündigung neuer Modelle bis zur Markteinführung vergehen in der Regel vier bis fünf Jahre.

Modellübersicht und Umweltbewertung

Das Bewertungssystem der Autoumweltliste lässt keinen direkten Vergleich von Elektroautos mit Modellen mit Verbrennungsmotor zu. Dies wird erst möglich sein, wenn sich auch die Treibstoffförderung und -verarbeitung einerseits sowie die Herstellung der Batterien andererseits in das AUL-Bewertungssystem integrieren lassen. Zudem müssen realistische und vergleichbare Daten zum Energieverbrauch verfügbar sein.

Die in der Schweiz erhältlichen Plug-in-Personenwagen und reine Elektroautos werden daher in einer separaten Liste bewertet: Umweltbewertung der Elektroautos

Daneben sind in der Schweiz auch verschiedene Klein- und Leichtelektrofahrzeuge erhältlich: Klein- und Leichtelektrofahrzeuge

 

 

 

Fragen und Antworten

Auch wenn die heute erhältlichen Elektroautos teurer sind und eine eingeschränkte Reichweite aufweisen, können sie durchaus eine umweltschonenede und günstige Alternative zu herkömlichen Autos darstellen. Dies ist jedoch abhängig von der Auslastung, den klimatischen Bedingungen, den gefahrenen Distanzen und der Stromherkunft.  

Positionspapier Elektromobilität

Zu Chancen und Risiken der Elektromobilität hat der VCS ein Positionspapier verfasst.