Elektroautos

Lange Zeit kamen Elektroautos nicht richtig in Fahrt. Nun aber scheint der Wind zu drehen. Immer mehr Hersteller bringen Serienmodelle auf den Markt.

Modellübersicht und Umweltbewertung

Das Bewertungssystem der Autoumweltliste lässt keinen direkten Vergleich von Elektroautos mit Modellen mit Verbrennungsmotor zu. Die Umweltwirkungen entstehen bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren und Elektroautos in unterschiedlichen Prozessen und an unterschiedlichen Orten. Bei mit Benzin und Diesel betriebenen Autos spielen die Fahrzeug- und Treibstoffproduktion eine relativ kleine Rolle. Die meisten Emissionen entstehen beim Fahren. Elektroautos hingegen sind lokal emissionsfrei. Ihre ökologische Belastung entsteht primär bei der Strom- und Batterieproduktion. Zusammen mit den Fachleuten der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) wurde, aufbauend auf dem IFEU- System, für die Elektroautos ein Bewertungssystem entwickelt, welches zusätzlich die Umweltwirkungen der Batterieproduktion berücksichtigt.

Die in der Schweiz erhältlichen Plug-in-Personenwagen und reine Elektroautos werden daher in separaten Listen bewertet:

Umweltbewertung der Elektroautos

Bewertungssystem Elektroautos

Positionspapier Elektromobilität

Zu Chancen und Risiken der Elektromobilität hat der VCS ein Positionspapier verfasst. 

Bessere Ökobilanz

Die heute erhältlichen Elektroautos haben eine bessere Ökobilanz und günstigere Betriebskosten als Autos mit Verbrennungsmotor. Elektroautos können die höheren CO2-Emissionen in der Produktion nach rund 30 000 Kilometern ausgleichen. Die Umweltbelastung wird noch stärker reduziert, wenn sie mit zertizierem Ökostrom fahren.